Workshop: Gute Ideen sichtbar machen am 28. und 29. November 2017

Ahnt Ihr Chef, wel­cher Schatz an bril­lan­ten Ide­en in Ihrer Schub­la­de schlum­mern? Wis­sen Ihre Kol­le­gen Ihre Krea­ti­vi­tät zu schät­zen? Fra­gen Ihre Kun­den Sie gern um Rat und hören Ihnen dann auf­merk­sam zu?

Nur weni­ge kön­nen die­se Fra­gen mit einem lau­ten und fröh­li­chem „Ja“ beant­wor­ten. Vie­len fehlt viel­leicht nur eine Klei­nig­keit, um ihre ein­ge­setz­te Ener­gie opti­mal wir­ken zu las­sen. Doch sobald Sie die­sen Hebel gefun­den haben, gehö­ren Sie zu den ganz weni­gen, die es schaf­fen, ihre Genia­li­tät auch umzu­set­zen und ande­ren zu ver­mit­teln.

Die­ser Work­shop ver­mit­telt alle wich­ti­gen Ansät­ze, die rich­ti­gen Men­schen von Ihren guten Ide­en zu über­zeu­gen und die­se dann in die Tat umzu­set­zen.

 

 

Wir arbei­ten mit star­kem Pra­xis­be­zug:

Zum Work­shop brin­gen Sie am bes­ten exem­pla­risch eine Mus­ter­idee mit: Das kann ein neu­es Pro­dukt sein, eine Dienst­leis­tung, die Sie anbie­ten wol­len oder einen neu­en Arbeits­ab­lauf, den Sie in Ihrem Unter­neh­men eta­blie­ren möch­ten. Gemein­sam erar­bei­ten wir eine Stra­te­gie für Ihr wei­te­res Vor­ge­hen.

snow-587497(1)

Für wen die­ses Trai­ning kon­zi­piert ist:

Ange­spro­chen sind Mit­ar­bei­ter aus Unter­neh­men oder Selb­stän­di­ge, die ande­re von ihren Ide­en über­zeu­gen wol­len und die das Ziel haben, aus ihren genia­len Gedan­ken Taten mit mess­ba­ren Ergeb­nis­sen zu machen.

snow-587497(1)snow-587497(1)snow-587497(1)

Ihr Nut­zen:

Nach zwei Tagen inten­si­vem Trai­ning wis­sen Sie genau, wo Sie künf­tig anset­zen. Sie haben einen nach­hal­ti­gen Plan für die Ver­wirk­li­chung Ihrer Vor­ha­ben und sind hoch moti­viert, sofort mit der Rea­li­sie­rung zu begin­nen.

 

Unse­re Inhal­te:

 

Ziel­grup­pen­an­satz: Wen wol­len Sie errei­chen?

  • Stra­te­gisch den­ken: Wer braucht wel­che Ide­en und war­um?
  • Was sind die drin­gends­ten Bedürf­nis­se Ihrer Ziel­grup­pe?
  • Hin­der­nis­se ver­mei­den: Wer könn­te etwas gegen Ihre Ide­en haben?

 

Ver­netzt den­ken

  • Wer möch­te bei der Ent­wick­lung betei­ligt wer­den? Wer könn­te sich über­gan­gen füh­len?
  • Wel­che Exper­ti­se kön­nen Sie bei der Pla­nung drin­gend brau­chen?
  • Wer ver­folgt ähn­li­che Zie­le wie Sie? Mit wem soll­ten Sie sich zusam­men tun?

 

Neue Ide­en bedeu­ten Ver­än­de­rung

  • Vor­be­hal­te und Ängs­te sind kein Hin­der­nis son­dern nor­ma­le Begleit­erschei­nun­gen
  • Ableh­nung in kon­struk­ti­ve Ener­gie umwan­deln
  • Umgang mit sach­li­cher Kri­tik und Ein­wän­den
  • Wie wehrt man sich gegen unfai­re Spiel­chen?

 

Das eige­ne Image pfle­gen

  • Wie wer­den Sie als Per­son oder Exper­te wahr­ge­nom­men? Wie wer­den Sie von Kun­den, Kol­le­gen oder Vor­ge­setz­ten gese­hen?
  • Kon­ti­nu­ier­lich sicht­bar sein
  • Mar­ken­auf­bau: Ver­knüp­fen Sie Ihren Namen mit Ihrem The­ma
  • Der Pro­phet im eige­nen Land ist nichts wert: Den­ken Sie groß und erwei­tern Sie Ihren Akti­vi­täts­kreis

 

Ent­schei­der ein­bin­den

  • Machen Sie die wich­tigs­ten Men­schen zu Mit-Eigen­tü­mern des Pro­jekts
  • Ambi­ti­on wiegt noch schwe­rer als Ergeb­nis: Sagen Sie stets laut, was Sie vor­ha­ben

 

Wir­kungs­voll prä­sen­tie­ren

  • Haben Sie stets einen „ele­va­tor pitch” Ihres Pro­jekts in der Tasche!
  • Wor­auf es bei einer über­zeu­gen­den Prä­sen­ta­ti­on ankommt: dos & don´ts
  • Kurz und prä­zi­se: Sie dür­fen über alles reden — aber nicht über eine hal­be Stun­de!

 

Kon­ti­nu­ier­lich dran­blei­ben!

  • Eva­lu­ie­ren und Zei­gen von Erfol­gen
  • Mei­len­stei­ne fei­ern
  • Zwi­schen­er­geb­nis­se doku­men­tie­ren und ver­öf­fent­li­chen

 

 

Ihre Trai­ne­rin:

Susan­ne West­phal, Auto­rin, trai­niert seit 15 Jah­ren Mit­ar­bei­ter und Füh­rungs­kräf­te dar­in, mit gelun­ge­ner Kom­mu­ni­ka­ti­on ihre Zie­le zu errei­chen. Spra­che ist für sie das wir­kungs­volls­te und wich­tigs­te Instru­ment für Unter­neh­men, der “Motor der Stra­te­gie”.

 

Wo wir trai­nie­ren

In Söll­hub­en im Chiem­gau arbei­ten Sie in inspi­rie­ren­der Kulis­se. Der Gast­hof Hir­zin­ger  bie­tet uns einen baye­risch-uri­gen Rah­men, wo wir weit weg von klin­geln­den Tele­fo­nen und lau­ten Kol­le­gen krea­tiv sein kön­nen. Unser Lern­pa­ra­dies liegt in der Nähe von Rosen­heim. Gern orga­ni­sie­ren wir von dort aus einen Shut­tle zum Tagungs­ort. Damit Sie am sel­ben Tag anrei­sen kön­nen, star­ten wir am ers­ten Tag am spä­ten Vor­mit­tag und been­den den letz­ten Tag um 16:00 Uhr. Gern unter­stüt­zen wir Sie bei der Rei­se­pla­nung.

 

Semi­narab­lauf:

Semi­nar­ort: Hotel und Gast­hof Hir­zin­ger in Söll­hub­en

Beginn: Diens­tag, 28. Novem­ber ab 10:00 Uhr

Ende der Ver­an­stal­tung: Mitt­woch, 29. Novem­ber 16:00 Uhr

Semi­nar­bei­trag: 1.090 € zuzüg­lich 19 % MwSt = 1.297,10 €

Sie wol­len das Semi­nar pri­vat oder als Frei­be­ruf­ler buchen? Bit­te spre­chen Sie mich an, ich habe bei jedem Semi­nar eini­ge Plät­ze zu Son­der­kon­di­tio­nen reser­viert.

Im Semi­nar­preis ist alles ent­hal­ten, was Sie in die­sen 2 Tagen brau­chen: Eine Über­nach­tung im kom­for­ta­blen Zim­mer, köst­li­che Voll­ver­pfle­gung wäh­rend der Ver­an­stal­tung mor­gens, mit­tags und abends sowie sämt­li­che Geträn­ke und ein inspi­rie­ren­des Rah­men­pro­gramm. Selbst­ver­ständ­lich erhal­ten Sie außer­dem eine aus­führ­li­che Doku­men­ta­ti­on der Trai­nings­in­hal­te.

Sagen Sie uns bit­te, wie Sie anrei­sen wer­den. Wir unter­stüt­zen Sie gern bei der Orga­ni­sa­ti­on der Anfahrt.

Falls Sie den Auf­ent­halt pri­vat ver­län­gern möch­ten: Auf Wunsch reser­vie­ren Ihnen auch eine Über­nach­tung ab dem Vor­abend oder auch nach der Ver­an­stal­tung.

 

 


Veranstaltung buchen


Veranstaltungsname:


Teilnehmer:

Firma

Vorname *

Nachname *

Ihre Email Adresse *

Telefonnummer

Abteilung / Position

Persönliche Nachricht


Rechnungsanschrift:

Firma

Ansprechpartner

Straße und Hausnummer oder Postfach

PLZ und Ort